Manfred Samp wird Ehrenmitglied

Ehrung und Verabschiedung des Geschäftsführers Manfred Samp

 

Die durch den Schirmherrn der KVWO, Landrat Frank Beckehoff, vorgetragene Laudatio umfasste das breite Spektrum des 44-jährigen Engagements von Manfred Samp als Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht von 1970 bis 2014. Sie enthielt viele Beispiele der in den letzten vier Jahrzehnten geleisteten Aktivitäten, die der Geschäftsführer angeregt, mitgestaltet, unterstützt und maßgeblich gefördert hat.

 

Der Schirmherr unterstrich die Bedeutung seines Wirkens mit dem Zitat, dass mit dem Ausscheiden von Manfred Samp aus der Geschäftsführung für die Kreisverkehrswacht eine Ära zu Ende geht. Manfred Samp hat engagiert und mit großem Erfolg im Kreis Olpe ein Netzwerk mit den Verkehrssicherheitsberatern der Kreispolizeibehörde und zu allen mit der Verkehrssicherheit befassten Partnern, Behörden, Verbänden und Organisationen mit dem Ziel aufgebaut und gepflegt, den Straßenverkehr für alle Altersgruppen sicherer zu machen und die Unfallzahlen zu senken. Er hat der Kreisverkehrswacht Olpe zu einem sehr guten Image in der Öffentlichkeit verholfen, was sich in den hohen Besucherzahlen bei Aktionen, öffentlichen Projekten sowie Veranstaltungen widerspiegelt.

 

Mit Zielstrebigkeit, nicht nachlassender persönlicher Einsatzbereitschaft und mit großem fachlichen Wissen hat er der Kreisverkehrswacht Olpe seinen Stempel aufgedrückt; er war ihr Gesicht in der Öffentlichkeit.

 

Da Manfred Samp schon am 13.031979 die goldene Ehrennadel der Landesverkehrswacht und am 08.05. 2001 das goldene Ehrenzeichen der Deutschen Verkehrswacht verliehen wurde, war eine noch höhere Ehrung auf Verkehrswachtebene nicht mehr möglich.

 

Auf Anregung des Vorstands gaben alle anwesenden Mitglieder einstimmig ihre Zustimmung für seine Ernennung zum Ehrenmitglied der Kreisverkehrswacht Olpe. Zur Überraschung des scheidenden Geschäftsführers unterzeichneten Landrat Frank Beckehoff und Vorsitzender Andreas Zeppenfeld daraufhin eine neu geschaffene Urkunde der Kreisverkehrswacht, mit der Herrn Samp bescheinigt wird, dass er sich nach § 5 der Satzung um die Förderung der Verkehrssicherheit und um die Entwicklung der Kreisverkehrswacht Olpe besonders verdient gemacht hat.

 

Als Sprecher für die Verkehrswachten des Regierungsbezirks Arnsberg lobte der Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht Unna, Manfred Grod, die sachlich und menschlich hervorragende Zusammenarbeit mit Manfred Samp und dessen engagierten Einsatz in den Gremien der Landesverkehrswacht.

 

In seinen Abschlussworten brachte Herr Samp zum Ausdruck, dass er die Aufgabe, von deren Sinnhaftigkeit er zutiefst überzeugt sei, immer gern wahrgenommen habe. Er dankte dem Schirmherrn und dem Vorstand für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und insbesondere seiner Ehefrau und den Kindern, die ihn häufig entbehren mussten aber sein hohes zeitliches Engagement für die Verkehrswachtarbeit immer mitgetragen und ihn unterstützt hätten.

 

Vor dem obligatorischen Fototermin bekräftigte Andreas Zeppenfeld abschließend noch einmal mit etwas Wehmut im Hinblick auf die lange gemeinsame Zeit seinen Dank für die sehr harmonische Zusammenarbeit mit den beiden Geehrten. Er übergab ihnen ein Präsent und würdigte die Unterstützung durch deren Ehefrauen durch das Überreichen von Blumensträußen.

 

Hinzuweisen ist noch darauf, dass die Ehrungen durch gekonnte musikalische Beträge des aus dem Sohn von Manfred Samp, Ingo und seinem früheren Schüler Robin Lakomek, gebildeten Trompetenduos umrahmt wurden. Manfred Samp, der vorher nicht informiert war, zeigte sich freudig überrascht.