Schulanfangsaktion

 

 

Die Kreisverkehrswacht beteiligt sich in jedem Jahr an der Aktion der Deutschen Verkehrswacht.

 

Der Schulbeginn nach den Sommerferien ist für Eltern und Kinder ein besonderes Ereignis. Dies gilt besonders für die Erstklässler, die mit dem neuen Schulweg und der damit verbundenen Gefährdung noch nicht ausreichend vertraut sind.

 

Weil Schulanfänger auch Verkehrsanfänger sind, werden die Schulen und Eltern durch besondere Aktionen unterstützt, um andere Verkehrsteilnehmer auf den Schulbeginn aufmerksam zu machen und sie zur rücksichtsvollen sowie vorausschauenden Fahrweise aufzufordern.

 

Dies erfolgt einmal durch leuchtend gelbe Spannbänder über den Straßen mit der Aufschrift:

 

Brems dich, Schule hat begonnen“

 

nicht nur in unmittelbarer Nähe der Schulen sondern auch auf den Zufahrtstraßen. Die Städte und Gemeinden des Kreises unterstützen die jährliche Aktion.

 

Um die zur Vorbeugung gegen Unfälle besonders wichtige „Sichtbarkeit“ der  Schulanfänger für die anderen Verkehrsteilnehmer zu erhöhen, erhalten die Kinder noch eine leuchtende Warnweste, oder Kappe. Diese sollte nicht nur zum Schulbeginn sondern insbesondere auch in der dunklen Jahreszeit auf den Wegen zur und von der Schule getragen werden.

 

Darüber hinaus erhalten die Eltern ein Informationsblatt mit wichtigen Hinweisen für eine sichere Teilnahme ihrer Kinder am Straßenverkehr.

 

Im Frühjahr jeden Jahres wird bei allen Grundschulen des Kreises der Bedarf an den beschriebenen Materialien abgefragt. Diese werden anschließend kostenlos verteilt.

 

Die Kreisverkehrswacht freut sich über jede Schule, die sich an der Aktion beteiligt; sie unterstützt die Schulleitungen auch mit Informationen zu dem Problemfeld des „Elterntaxis“ und der eventuell sinnvollen Einrichtung von „Haltestellen“ außerhalb des unmittelbaren Schuleingangs.