Auszeichung bewährter Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer im Jahr 2018

Landrat Beckehoff und der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Olpe e.V., Andreas Zeppenfeld, konnten am 02.11.2018 15 Kraftfahrerinnen und Kraftfahrer im Rahmen einer Feierstunde in Anwesenheit ihrer Angehörigen für ihr vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr ehren.

Weiterlesen.


Kreisweite Aktion "Sicher zur Schule"

Der Vorstand der Kreisverkehrswacht Olpe freut sich, das auch in diesem Jahr die interessierten Kindergärten und Kindertagesstätten im Kreis Olpe im Rahmen der Aktion "Sicher zur Schule" mit Schulwegheften für die Kinder und Ratgebern für die Eltern ausgestattet werden können. Die Materialien sind sehr gefragt. Sie eignen sie sich in besonderem Maße, die Bemühungen der Erzieherinnen bei der Vorbereitung auf den Schulweg mit lebenspraktischen und pädagogischen Hinweisen zur Verkehrssicherheit zu versärken. Die Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörden unterstützen die Aktion aktiv.

Dank einer finanziellen Förderung durch die Unfallkasse NRW, dem Kreis Olpe sowie dem den Arbeitgeberverband war es 2018 wieder möglich, 900 Stück der Medien an die Kindergärten zur verteilen, um alle Kinder, die nach den Sommerferien in die Schule kommen optimal auf einen sicheren und unfallfreien Schulweg vorzubereiten. Besonderer Wert wird auf die Mitwirkung der letztlich verantwortlichen Erziehungsberechtigten gelegt.

Für Sponsoren ist es eine gute Gelegenheit, durch eine finanzielle Unterstützung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Verhütung von Unfällen in allen Haushalten, in denen Kinder demnächst in die Schule kommen, bekannt zu werden.


 Weiterlesen


Ausbau der Jugendverkehrsschulen an den Grundschulen

In diesem Jahr hat die KVW Olpe erneut 20 Fahrräder und Fahrradhelme erworben und kostenlos an 2 Förder- und 6 Grundschulen abgegeben. 

Die KVWO unterstützt seit Jahren die Verkehrssicherheitsberater der Kreispolizeibehörde Olpe bei der Planung und Durchführung der Radfahrprüfung für Schülerinnen und Schüler im 4. Schuljahr der Grundschule mit Unterrichts- und Prüfungsmaterialien.

Während die meisten 4.-Klässler inzwischen über eigene Fahrräder verfügen, ist es für die Schulen und Elterninitiativen eine große Hilfe, auch an die offenbar wachsende Zahl der Kinder aus einkommensschwachen Familien (z.T. Hartz IV Empfänger, Familien mit Migrationshintergrund oder Geflüchtete) ein funktionssicheres Fahrrad und einen Helm ausleihen zu können. Dies sowohl für das Radtraining in der Schuleingangsphase, als auch für die Radfahrerausbildung und –prüfung.

Aus diesem Grund werden interessierte Grundschulen und Förderschulen, bei denen durch die Schulleitung versichert wird, dass Räder und Helme durch die jeweiligen Hausmeister sicher aufbewahrt, gepflegt und bei den o.a. Anlässen vorrangig an Kinder aus einkommensschwachen Familien ausgegeben werden, Zug um Zug durch die KVW – kostenlos – mit neuen Fahrrädern und Helmen unter dem Stichwort „Dezentrale Jugendverkehrsschule“ ausgestattet. 


Regelmäßige Seh- und Reaktionstests an Schulen

Nach Beteiligung des durch das Schulamt bestellten Fachberaters für Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung an den Schulen des Kreises Olpe führt die Kreisverkehrswacht in der Regel jeweils 1 Woche im Frühjahr und im Herbst eines Jahres kostenlose und freiwillige Seh- und Reaktionstests für die Schulen im Kreis Olpe durch.

    Weiterlesen

     

     


    Aktionen zum Schulanfang

    Die Kreisverkehrswacht beteiligt sich in jedem Jahr an der Aktion der Deutschen Verkehrswacht.

    Der Schulbeginn nach den Sommerferien ist für Eltern und Kinder ein besonderes Ereignis. Dies gilt besonders für die Erstklässler, die mit dem neuen Schulweg und der damit verbundenen Gefährdung noch nicht ausreichend vertraut sind. 

    Weil Schulanfänger auch Verkehrsanfänger sind, werden die Schulen und Eltern durch besondere Aktionen unterstützt, um andere Verkehrsteilnehmer auf den Schulbeginn aufmerksam zu machen und sie zur rücksichtsvollen sowie vorausschauenden Fahrweise aufzufordern.

    Dies erfolgt einmal durch leuchtend gelbe Spannbänder über den Straßen aber auch durch die Ausgabe von Faltblättern mit Hinweisen für die Eltern und die Ausstattung von rd. 500 Grundschülern im Kreis Olpe mit einem leuchtend gelben Warnkragen. 

     Weiterlesen