Moderne Ausbildungsmedien für die Radfahrausbildung an Grundschulen

Radfahrausbildung in den Grundschulen heute.

Die KVW Olpe hat sich 2018 und 2019 an einer Initiative der Landesverkehrswacht NRW und des Ministeriums für Verkehr unseres Landes beteiligt, mit der interessierte Grundschulen Materialien für die Radfahrausbildung, welche durch das Medien und Service Center der Verkehrswacht entwickelt wurden, zum Kennenlernen kostenlos zur Verfügung gestellt werden konnten.

2018 haben 18 Schulen von der Möglichkeit Gebrauch gemacht und die Ausbildungsunterlagen erhalten. Soweit es die erbetenen Rückmeldungen gegeben hat, waren diese positiv. Das Online-Portal des Arbeitsheftes, mit dem die Schülerinnen ergänzend zum Unterricht selbständig über 12 Monate hinweg Multiple-Choice Fragen beantworten, Rätsel lösen, kleine Filme mit alltäglichen Vorfahrtssituationen auf dem Computer bearbeiten können. Es besteht die Möglichkeit der Erfolgskontrolle für die Eltern in einem eigenen Internet-Bereich. Die Online-Bearbeitung soll auch dazu dienen können, die Lehrkräfte zeitlich zu entlasten.  Es ist aber der subjektive Eindruck entstanden, dass die Hinweise auf die Online-Nutzung des Portals durch die Schülerinnen und Schüler nur von den Lehrkräften intensiv bestärkt wurden, die selbst eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Online Angeboten haben. Es ist sicher interessant, demnächst vom VMS zu erfahren, wie häufig das Portal durch Schulen aus dem Kreis Olpe genutzt wurde.

 Auch 2019 wurden alle Grundschulen über das erneute Angebot der LVW informiert. Das Gratis-Medienpaket wurde durch den Verlag noch erweitert hat 2019 folgenden Inhalt:

 Ein Klassensatz (28 Stück) des Arbeitsheftes „Die Radfahrausbildung“ incl. Online-Portal

Ein Lehrerhandbuch für die Klassen 1 - 4 mit Online Portal

Ein Velofit-Handbuch – zum Bewegungsprogramm für die Klassen 1 – 3

Diesmal haben sich 14 Grundschulen gemeldet, denen die Medien mit einem Anschreiben und der Bitte um einen kurzen Erfahrungsbericht persönlich übergeben wurden. Damit erreicht das Angebot knapp 400 Schüler-/innen. Es ist davon auszugehen, dass die Unterlagen im Wesentlichen erst vor den nächsten Radfahrprüfungen zum Einsatz kommen. Ein Schulleiter hat sich bereits bereit erklärt, sich in der 2 Jahreshälfte für einen Pressebericht zur Verfügung zu stellen.

Die KVW Olpe wird sich auch künftig an derartigen Aktionen beteiligen, um die Grundschulen und die Verkehrssicherheitsberater der Polizei bei allen Maßnahmen der Verkehrserziehung und -ausbildung aktiv zu unterstützen.